News

Telesuisse begrüsst Entscheide der Ständeratskommission

29.04.2014

Die KVF hat sich dafür ausgesprochen, dass die Konzessionen der regionalen Sender nicht zwingend periodisch neu ausgeschrieben werden müssen, sondern auch verlängert werden können, wenn die Sender bisher ihren Leistungsauftrag erfüllt haben. Eine solche Bestimmung erachtet Telesuisse als sehr sinnvoll, kann sie doch unnötige jahrelange juristische Verfahren mit Kosten in Millionenhöhe verhindern, wie sie bei der letzten Konzessionierung der Fall waren.

Ebenfalls zu begrüssen ist aus Sicht von Telesuisse der Entscheid der KVF, bisher nicht an die Sender ausbezahlte Gebührengelder für die Ausbildung junger Journalisten und die Technologieförderung einzusetzen, statt sie in Rappenbeträgen an die Gebührenzahler zurückzuerstatten.

Telesuisse hofft nun, dass die Entscheide der Kommission auch im Ständerat und in der Bereinigung mit dem Nationalrat Gehör finden. Damit werden wichtige Pfeiler für die positive Entwicklung der Regionalfernsehen gesetzt.