News

Telesuisse-Generalversammlung: Kontraproduktives RTVG-Referendum im Fokus

25.02.2015

Einstimmig haben sich die Telesuisse-Mitglieder an ihrer Generalversammlung in Bern für das neue Radio- und Fernsehgesetz (RTVG) ausgesprochen. Das revidierte Gesetz bringt für alle Haushalte deutlich tiefere Gebühren, es sorgt für mehr Fairness (keine Schwarzseher und keine unangenehmen Billag-Kontrollen mehr) - und vor allem: es stärkt dank verschiedener Verbesserungen die Position der privaten Radio- und TV-Anbieter in der Schweiz. Telesuisse empfiehlt deshalb, bei der am 14. Juni 2015 stattfindenden Abstimmung das Referendum gegen das RTVG abzulehnen. Eine Annahme des Referendums würde zu einer Zementierung der höheren Empfangsgebühren und der heutigen "Billag-Situation" führen.
 

Rückblick auf erfolgreiches Verbandsjahr


An ihrer diesjährigen Generalversammlung konnten die Telesuisse-Mitglieder auf ein erfolgreiches Verbandsjahr zurückblicken. In der politischen Debatte zum neuen Radio- und Fernsehgesetz konnte der Verband seine wichtigsten Anliegen erfolgreich einbringen. So haben die Eidgenössischen Räte entschieden, dass die privaten Stationen zukünftig mehr Geld aus den Radio- und Fersehabgaben erhalten sollen (4-6% anstelle von aktuell 4%), und, dass bisher nicht an die Sender ausbezahlte Gebührengelder für die Ausbildung junger Journalisten und für die Förderung neuer Technologien eingesetzt werden. Wegweisend für die private Fernsehszene in der Schweiz war ebenfalls, dass es im vergangenen Jahr gelang, sätmliche Schweizer Regionalfernsehsender innerhalb eines Telesuisse-Rahmenvertrags wieder zurück in die "offizielle" Zuschauerforschung der Mediapulse AG zu führen.

 

Vorstand wieder komplett


Mit der Wahl von Roger Elsener (Geschäftsführer der TV-Senderfamilie der AZ Medien) und Marcello Del Zio (Geschäftsführer und Mitinhaber von Canal alpha) konnte Telesuisse zwei weitere ausgewiesene Fachkräfte für die Mitarbeit im Verbandsvorstand gewinnen. Marcello Del Zio wurde anstelle von Christophe Rasch (Rücktritt) und Roger Elsener anstelle von Marc Friedli (Übernahme der Telesuisse-Geschäftsführung) in den Vorstand gewählt. Die weiteren Mitglieder im Vorstand des Verbandes sind Prisca Dindo (TeleTicino) und Marcel Geissbühler (TeleBielingue). Präsident des Verbandes ist seit 2012 André Moesch (TVO).